Das sind die faktischen Hintergründe

Laut dem Wissenschaftler Prof. Paul Arciero, gelten Kohlenhydrate auf Grund ihres hohen „glykämischen Index“ als äußerst figurfeindlich. Dies liegt einfach daran dass diese Lebensmittel von unserem Körper unheimlich schnell verarbeitet werden und der dadurch entstehende Zucker direkt in die Zellen transportiert werden kann, was in weiterer Folge zum rasanten Anstieg unseres Blutzuckerspiegels führt.  Je mehr du nun davon verzehrst, desto weniger kann auf Dauer verbrannt werden. Deinem Körper bleibt also schlussendlich nichts anderes übrig, als die Kalorien zu speichern. Dies soll jedoch bei resistenter Stärke nicht der Fall sein.

Nudeln
Depositphotos_17650267