Crossfit – Ein sehr effektiver Fitnesstrend

Du bist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Crossfit verbindet intensives Training mit nervenaufreibenden Wettkämpfen und ist daher für jeden der ideale Zeitvertreib, der es liebt, an seine körperlichen Grenzen zu gehen. Wir stellen dir in diesem Beitrag einen Fitnesstrend vor, der es wahrlich in sich hat.

Crossfit

Depositphotos_68855245

Crossfit – Das ist sein Ursprung!

In den USA und Skandinavien bereits seit längerem extrem populär, fand Crossfit erst vor kurzer Zeit den Weg zu uns. Noch immer wird das Ganze hierzulande aber eher als Exoten-Sport deklariert. Trotz allem steigt die Anhängerzahl kontinuierlich. Beim Crossfit werden Gewichtheben, Turnen und Ausdauersport gezielt so kombiniert, dass durchgehend eine immens hohe Intensität gehalten wird. Der Reiz sich voll und ganz zu verausgaben liegt darin, dass das Training niemals langweilig wird. Abwechslung sorgt nämlich für den notwendigen Pepp.

Das ist das Ziel der Trendsportart!

Bereits 1995 begab sich der Highschool-Lehrer Greg Glassmann aus Santa Cruz auf die Suche nach einer Trainingsmethode, welche es schaffte, seine Schüler zu vollwertigen Athleten auszubilden. Als Ziel definierte er dabei die sogenannte „General Physical Preparedness GPP“ was so viel bedeutet wie „körperliche Vorbereitung auf jede Art von Herausforderung“. Crossfit wird also nicht ausgeübt, um dicke Bizeps zu bekommen, sondern viel mehr um ganzheitlich zu einer Höchstform zu finden. Die verschiedenen Übungen sind deswegen so ausgelegt, dass sie jeweils mehrere Muskelgruppen gleichzeitig betätigen. Durch die große Vielfalt werden Crossfitter zu wahren Allroundern ausgebildet.

rope

Depositphotos_113477628

So funktioniert das Ganze!

Jeden Tag wird beim Crossfit ein Sogenanntes WOD „Workout of the day“ festgelegt. Dieses stellt sich aus verschiedensten Übungen dreier Kategorien zusammen.
In der ersten Kategorie geht es um alles, was mit Gewichten zu tun hat. Hier wird gestoßen und gerissen. Auch Kniebeugen in Kombination mit dem sogenannten „Cattle ball“ –  einem kugelförmigen Gewicht –  sind keine Seltenheit. In einer zweiten Kategorie wird dann geturnt was das Zeug hält. Vom Handstand über Klimmzüge bis hin zu Dips an den Turnringen ist alles dabei. Diese gymnastischen Elemente bringen den Vorteil, dass sie sowohl die Körperbeherrschung, als auch die Beweglichkeit fördern. Natürlich wird auch eine enorme Menge an Kraft aufgebaut. Die dritte und letzte Kategorie im Crossfit beschäftigt sich mit dem Thema Ausdauer.

Für wen ist Crossfit geeignet?

Da Crossfit darauf ausgelegt ist, an die körperlichen Grenzen des Athleten zu gehen, sollten nur wirklich leistungsmotivierte Sportler sich dieser Sportart widmen. Anfänger werden schnell überfordert sein, was für die Eigenmotivation alles andere als förderlich ist.

Crossfit

Depositphotos_127945062

Ist Crossfit gefährlich?

Generell ist es beim Crossfit wie bei jeder anderen Sportart. Es wird immer eine Verletzungsgefahr mit einhergehen. Weil diese Sportart aber äußerst intensiv ist und noch dazu unter Zeitdruck absolviert wird, maximiert sich das Risiko. Vor allem passierte es mitunter dass bei nicht korrekt ausgeführten Übungen Rücken und Schultern in Mitleidenschaft gezogen werden. Mit der richtigen Technik jedoch kann man auch das anstrengendste Crossfit-Training unbeschadet überstehen.

Verwandte Artikel

Trainiere zu Hause Bauch, Beine und Gesäß – Trainieren im Winter

Lassen Sie die niedrigen Wintertemperaturen nicht als Ausrede dafür gelten, zu keinen Hause Sport zu treiben. Wir empfehlen Dir einige...
21.10.21

Sport und Asthma

Asthma ist eine Atemwegserkrankung, von der weltweit viele Menschen betroffen sind. Sie ist jedoch kein Hindernis oder eine Entschuldigung dafür,...
21.10.21

Den Rücken stärken, ohne zu trainieren

Bewegung ist in vielerlei Hinsicht gesundheitsfördernd, und die Linderung von Rückenschmerzen ist kein Einzelfall. Viele Menschen leiden jedoch unter Rückenschmerzen,...
21.10.21