Heller, schneller, unabhängier.

Die Apple Watch kam Mitte 2015 auf den Markt, nun folgt die zweite Generation und bringt einige Verbesserungen mit sich: Laut Apple ist der S2-Dual-Core-Prozessor um 50 % schneller und das OLED-Display gar um 100 % heller, zudem ist das Gehäuse in Aluminium, Edelstahl und jetzt auch Keramik erhältlich.

Die Apple Watch Series 2 fungiert als verlängerter Arm des iPhones, das somit zum Telefonieren, SMS-Schreiben oder Musikhören in der Tasche bleiben kann – oder gleich zu Hause: Dank des integrierten GPS-Moduls werden deine Aktivitäten auch ohne Smartphone exakt gemessen. Diese neu gewonnene Unabhängigkeit wird vor allem Läufer freuen, denen obendrein mit der Apple Watch Nike+ eine maßgeschneiderte Sonderedition zur Verfügung steht.

Apple Watch Series 2 – Neuerungen im Überblick:

  • Neuer S2-Dual-Core-Prozessor + 50% Leistung
  • Neues OLED-Display + 100% heller
  • Integriertes GPS Modul
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • Neues patentiertes Lautsprechersystem
  • Gehäuse in Aluminium, Edelstahl und NEU in Keramik!

Das Vorgängermodell weist das Wasser lediglich ab, die Apple Watch Series 2 hingegen ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht und damit zum Schwimmen geeignet. Als neuralgischer Punkt galt damals der Lautsprecher, der nun durch eine patentierte Technologie geschützt wird: Er drückt das eindringende Wasser mittels Schallschwingungen kurzerhand wieder hinaus.

Der banale, aber wesentliche Vorteil dieser Smartwatch im Vergleich zu anderen ist: Sie stammt von Apple. Folglich weiß die Apple Watch Series 2 in puncto Design und Haptik zu überzeugen, hat mit Siri eine charmante Sprachassistentin an Bord und arbeitet in einem Android-dominierten Markt reibungslos mit dem iPhone zusammen.