Fitnesstracker in all ihren Variationen liegen derzeit voll im Trend.
Millionen von sportbegeisterten Menschen verwenden die praktischen Armbänder,  um sich zum Sport zu motivieren und ihre persönlichen Fortschritte im Auge zu behalten. Doch welche Funktionen bieten die Fitnesstracker eigentlich und was sind ihre Vorteile?

Was sind Fitnesstracker?

Fitnesstracker sind technische Geräte, mit denen körperliche Aktivitäten analysiert werden können. Die Fitnesstracker trägt man bei sich oder bindet sie sich um das Handgelenk.

Die Grundfunktionen im Überblick:

  • GPS – Tracking
  • Schrittzähler
  • Geschwindigkeitsmessung
  • Distanzmessung
  • Schlafanalyse
  • Verbindung zum Smartphone

Welche Vorteile bieten Fitnesstracker?

Der größte Vorteil von Fitnesstrackern ist, dass sie ihre Anwender zu mehr Aktivität motivieren. Sie ermitteln und feiern Fortschritte und erinnern ihre Anwender daran, wenn sie ihre Aktivitätsziele noch nicht erreicht haben. Mit Hilfe eines Fitnesstrackers lässt es sich gesünder leben.

Der Vergleich

Wir haben vier der beliebtesten Fitnesstracker miteinander verglichen.

Garmin vívoactive HR Fitbit Charge HR Garmin vívosmart HR+ Fitbit Blaze
Bewertung 4 3,5 3,5 3,5
Kompatibilität iOS, Android iOS, Android iOS, Android iOS, Android
Akkulaufzeit 8 Tage 7 Tage 5 Tage 5 Tage
Beleuchtung Ja Ja Ja Ja
Wasserdicht Ja (bis 50m) Nein Ja (bis 50m) Nein
GPS Ja Nein (via Smartphone) Ja Nein (via Smartphone)
Schlaf-
überwachung
Ja Ja Ja Ja
Pulsmessung Ja Ja Ja Ja
Armbandlänge 137 – 225 mm 140 – 190 mm 137 – 224 mm 140 – 236 mm
Anzeige LCD-Display OLED-Display LCD-Display LCD-Display
Smart Notifications Ja Nein Ja Ja