Abnehmen durch Seilspringen

Ein echter Fettkiller

Ob Joggen, Inlineskating oder Zumba, wir verfolgen jede einzelne Sportart mit dem Ziel, unser Gewicht zu reduzieren. Wenn auch du dieses Ziel vor Augen hast, dann probier´s doch einfach mal mit Seilspringen. Was zunächst wie ein Spiel aus vergangenen Kindertagen klingt, hat´s wahrlich in sich und so sollten bereits 10 Minuten ebenso effektiv wie 30 Minuten Joggen sein.

Seilspringen als Ergänzung verschiedener Sportarten

Es gibt kaum eine Sportart, welche den Kalorien schneller zu Leibe rückt. Gerade deswegen ist die Sportart überall zu finden. Ja sogar im Kampfsport wird das sogenannte „rope skipping“ allzu gerne in den Trainingsplan integriert. Dies liegt einfach daran, dass dadurch zusätzlich, die Sprungkraft und somit die Spritzigkeit verbessert werden kann.

„Rope Skipping“ als eigene Sportart

Was einst ein Kinderspiel war, entwickelte sich nach und nach zu einer eigenen Sportart, welche man tatsächlich auch professionell ausüben kann. Hierbei geht es vor allem darum, dass verschiedenste Elemente so perfekt wie möglich ausgeführt werden. Das Ganze macht übrigens nicht nur riesigen Spaß, nein, es handelt sich auch um eine äußerst effektive Trainingsmethode, welche sich bestens zum Abnehmen eignet.

Was es zu beachten gibt

Da man beim Seilspringen nur einen ganz geringen Raum benötigt, kann man es praktisch überall tun. Was es jedoch zu beachten gilt, ist die richtige Seillänge einzustellen. Hierzu nimmt man mit jeder Hand ein Seilende und stellt sich mittig auf das Seil. Nun sollte das Seil bis zu deinen Achseln reichen, denn dann hast du die optimale Seillänge erörtert.

Diese Sprungmöglichkeiten bieten sich an

Natürlich kann man die ganze Zeit den uns aus unserer Kindheit so bekannten beidbeinigen Sprung ausführen, was auf Dauer jedoch in Langeweile münden könnte.

Wie wäre es also zum Beispiel mit einem so genannten „Double Under“? Hierbei versucht der Springer während nur einem Sprung das Seil zwei Mal um den eigenen Körper zu schwingen. Was recht einfach aussieht ist doch etwas anspruchsvoller. Mit ein bisschen Übung jedoch wird auch diese Technik irgendwann problemlos klappen.

Des Weiteren bietet sich der Sprung mit gekreuzten Armen an. Kreuze hierzu einfach während dem Sprung deine Arme und führe die Übung wie gewohnt aus.

Außerdem kannst du zwischendurch einen „One Foot Sprung“ einbauen.  Was mit beiden Beinen funktioniert, geht natürlich auch mit einem Bein.

Diese Vorteile bieten sich dir

Durch regelmäßiges Seilspringen nimmst du nicht nur schneller ab, nein das Ganze bringt selbstverständlich auch noch andere Vorteile mit sich. Vor allem wird durch die verschiedenen Kombinationen die Kondition, Ausdauer und Koordination erheblich verbessert. Auch dein Herz-Kreislauf-System profitiert selbstverständlich von der Aktion. Additional dazu wird natürlich auch deine Muskulatur, vor allem an den Beinen und am Sprunggelenk trainiert.

Ein Fazit

An der Effektivität dieser Trainingsmethode gibt es absolut gar nichts zu bezweifeln. Zusätzlich macht das Workout einen riesen Spaß und ist immer und überall durchführbar. Mein Fazit lautet also „Daumen hoch“! Probiere es ruhig selber aus.

Verwandte Artikel

Trainiere zu Hause Bauch, Beine und Gesäß – Trainieren im Winter

Lassen Sie die niedrigen Wintertemperaturen nicht als Ausrede dafür gelten, zu keinen Hause Sport zu treiben. Wir empfehlen Dir einige...
21.10.21

Sport und Asthma

Asthma ist eine Atemwegserkrankung, von der weltweit viele Menschen betroffen sind. Sie ist jedoch kein Hindernis oder eine Entschuldigung dafür,...
21.10.21

Den Rücken stärken, ohne zu trainieren

Bewegung ist in vielerlei Hinsicht gesundheitsfördernd, und die Linderung von Rückenschmerzen ist kein Einzelfall. Viele Menschen leiden jedoch unter Rückenschmerzen,...
21.10.21